"Wenn schöpferische Kraft und Tusche fliessen, entstehen Spuren -Tuschespuren" Impressionen aus dem Sumi-e Seminar im boesner, Münchwilen.

von Andrea Foenander

Der Kern der japanischen Tuschmalerei Sumi-e ist Achtsamkeit. Wahre Kreativität entfaltet sich in der Bewegung und der Hingabe des Ichs an eine grössere Dimension. Tuschbilder zu malen ist ein intuitiver Vorgang. Im freien Improvisieren und Arbeiten nach Vorlagen findet jede Bewegung der Hand, ja sogar die Stimmung Ausdruck auf Papier.

Sumi-e ist ein Weg in die eigene Mitte, weckt Freude und Frieden und bringt uns Schritt für Schritt in intensiveren Kontakt mit unserem Malgegenstand, mit der Natur und mit uns selbst. Seminar "Weg der schwarzen Tusche mit Tanja Bykova. Atelier boesner.

Zurück